"Ermutigt und stärkt einander..." (Hebr 3 ,13)0
0
00
Netzanschluss

 

Dreifache Abhilfe gegen das Sorgen

 

Wer – auch unter den ‘geistlichsten’ Christen - kennte nicht das Phänomen der Besorgnis? Wer wüsste nicht aus persönlicher Erfahrung, wie sehr Sorgen unsere Existenz zu überschatten und zu beeinträchtigen vermögen? Doch stellt das Wort Gottes in diesem Kontext Abhilfe in Aussicht; es rät uns zu Dreierlei, das wir tun sollten:

Erstens: jeden Tag für sich leben (siehe Mt 6:34). Gottes Gnade reicht stets aus für den gegenwärtigen Tag (vgl. 5. Mo 33:25). Wer sich über die Zukunft sorgt, beansprucht etwas, was Gott ihm noch gar nicht zugeteilt hat. Belasten sich nicht allzu viele Menschen bereits mit Dingen, die dann tatsächlich gar nicht eintreffen?

Zweitens: sich glaubend darauf stützen, dass Gott für uns sorgt (siehe 1. Pet 5:7). Er hat uns erschaffen, kennt uns durch und durch, weiß um unsere Gedanken von Ferne, hat vollkommenes väterliches Interesse an unserem Wohlergehen. Wie viele menschliche Besorgnisse haben ihre Wurzel darin, dass man nicht wirklich mit Gottes Gegenwart, Güte, Treue, Weisheit und Macht rechnet?

Drittens: im Gebet Dankbarkeit als Gegenmittel einsetzen (siehe Php 4:6). Nicht umsonst fordert uns die Bibel dazu auf, Gottes frühere Wohltaten an uns nicht zu vergessen (vgl. Ps 103:2). Bemerkenswert ist zudem, dass die Leviten in alttestamentlicher Zeit u.a. beauftragt waren, an Gott zu erinnern sowie Ihm zu danken und Ihn zu loben (vgl. 1. Chr 16:4).

Kleinkindern ist es fremd, sich in Gegenwart ihrer Eltern zu sorgen. Ihr Vertrauen in die Liebe, Fürsorge und Hilfsbereitschaft der Eltern ist geradezu unbegrenzt. Müssen wir als Erwachsene – und besonders als Christen – da nicht etwas ‚zurück-erwerben‘, was uns abhandengekommen ist?

 

(Copyright © Dr. Günter Krallmann, 2018)

 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
                                                                                                                   

 

 

 

 

 

 

                                                                 

 

                                                        

 

 

                                                               

                                                                       

 

                          

 

 

    

 

 

                                                       

                                               

Weiter


BarnabasNetzwerk.com